Ihr Warenkorb
keine Produkte
« Erster « zurück weiter » 18 Artikel in dieser Kategorie

Pet Corrector

Art.Nr.:
-
Lieferzeit:
Inhalt:

ab 11,90 CHF
inkl. 7.7% MwSt. zzgl. Versand

The Company Of Animals Pet Corrector

Was ist der Pet Corrector und wie funktioniert er?

Der patentierte Pet Corrector gibt mit Hilfe von Druckgas ein Zischgeräusch ab, um so das ungewollte Verhalten des Hundes (z. B. Bellen oder Anspringen) zu unterbrechen. Das Geräusch ähnelt dem warnenden Zischen einer Katze oder Schlange, unterbricht das Verhalten des Hundes und lenkt diese ab, damit der Hundeführer ein positives Kommando wie „Sitz“ oder „Platz“ geben und den Hund entsprechend belohnen kann.

Gut zu wissen

Wird von Trainern und Verhaltensforschern auf der ganzen Welt eingesetzt und empfohlen.

Pet Corrector ist ein einzigartiges patentiertes Produkt.

Funktioniert bei den meisten Tieren, z. B. auch Katzen und Pferden.
Erhältliche Grössen: 30ml, 50ml, 200ml


Anwendung Bitte Beachten Sie:

Pet Corrector sollte nicht bei Jungtieren wie Welpen oder Kätzchen, geräuschempfindlichen Tieren,
oder nervösen Tieren verwendet werden.

Wenn Sie glauben, dass Ihr Hund dieses Fehlverhalten aufgrund von Angstzuständen wie Trennungsangst zeigt,
wenden Sie sich bitte an einen Tierarzt oder einen professionellen Verhaltensforscher für Hunde.



Bellen
 

Bellen stellt bei den meisten Hunden ein normales Verhalten dar. Jedoch wird übermäßiges Bellen im Auto oder bei Besuchern zu Hause aufgrund von Territorialverhalten von Hundeführern oft angesprochen. In diesen Situationen kann sich der Pet Corrector als sehr nützlich erweisen. Wird das Bellen zu laut, kann dieses mit dem Pet Corrector und einem „ruhigen“ Kommando unterbrochen werden. Nach zwei oder drei solcher Anwendungen, sollte das Kommando dann ausreichen, um das Verhalten zu unterbrechen.

Hinweis Wenn Sie glauben, dass Ihr Hund aufgrund von schweren Angstzuständen wie Trennungsangst bellt, wenden Sie sich bitte an einen Tierarzt oder einen professionellen Verhaltensforscher für Hunde.

Stehlen
 

Dem Hund müssen zuerst alle wichtigen Hausregeln beigebracht werden, z. B. das nicht geklaut und auch an Dingen wie Futter und Schuhen nicht rumgeleckt wird. Welpen und nicht trainierte geretteten Hunden, die auf verbale Kommandos wie „Aus“ hören und für richtiges Verhalten belohnt werden.

Für hartnäckige ausgewachsene Hunde kann der Pet Corrector zusätzlich zu diesem Training eingesetzt werden. Eine oder zwei gut abgestimmte Einsätze des Pet Corrector (nicht auf das Tier gerichtet) sollten ausreichen, damit Ihr Hund das negative Geräusch mit seinem Verhalten assoziiert und dieses so zukünftig unterlässt.

 
Hochspringen
 

Hochspringen ist ein Verhalten, das viele Besitzer und Besucher lästig finden und das manchmal auch gefährlich sein kann. Am besten unterbinden Sie dieses Verhalten, indem Sie dem Hund niemals Aufmerksamkeit schenken, wenn er sich so verhält. Alle Familienmitglieder und Besucher sollten sich ebenfalls so verhalten – also nur mit dem Hund interagieren, wenn seine Pfoten (und sein Gesäß) auf dem Boden sind. Dies lässt sich positiv verstärken, indem man dem Hund ein Leckerli gibt, wenn sich dieser bei der Begrüßung freiwillig hinsetzt. Wenn Ihr Hund weiterhin springt ,sollten ein oder zwei gut abgestimmte Einsätze des Pet Corrector (nicht auf das Tier gerichtet) ausreichen, damit Ihr Hund das negative Geräusch mit seinem Verhalten assoziiert und dieses so zukünftig unterlässt.

Regeln
 

Es gibt vielleicht Orte im Haus, z. B. eine obere Etage oder auf dem Sofa, die tierfrei bleiben sollten. Bei Welpen ist es dabei natürlich am einfachsten, indem der Zugang von Anfang an durch Schutzeinrichtungen physisch verwehrt bleibt. So „lernt“ der Hund, diese Bereiche niemals zu betreten. Natürlich können wir von dem Hund nicht erwarten etwas zu lernen, wenn er manchmal auf das Sofa zum knuddeln kommen darf, aber den nächsten Tag dafür ausgeschimpft wird. Wurde das Training konsistent durchgeführt, aber der Hund zeigt das Verhalten weiterhin, so kann der Pet Corrector dieses unterbinden. Eine oder zwei gut abgestimmte Einsätze des Pet Corrector (nicht auf das Tier gerichtet) sollten ausreichen, damit Ihr Hund das negative Geräusch mit seinem Verhalten assoziiert. Anschließend können Sie die Dose als Abschreckung sichtbar für den Hund aufstellen.